index3
vita

jean boskja missler



  geboren am 23.3.1947 in kassel. er beginnt 1966, als er mit einer mappe seiner arbeiten durch die häuser zieht um sie an der tür zu verkaufen. bis in die siebziger zieht er durchs land und die metropolen. einige arbeiten gehen verloren, weil er sie im hotel oder auf dem autodach liegen ließ. eine mappe mit bildern landet in der themse. er findet gefallen an den verlusten und entdeckt die  performance. so kommt es zu einer reihe von aussetzaktionen. er stellt bilder vor geschäfte oder versteckt sie in büschen im wald. er ist auch dichter. seine erste arbeit liefert er 1964 im alter von 17 jahren. er schreibt chansontexte für eine neufassung des stückes "der damenkrieg" im auftrag des atelier theaters kassel. seine erste eigene lesung findet 1968 in der 58.matinee des kulturamtes der stadt kassel statt. im selben jahr stellt er erstmals seine bilder während der documenta 4 auf der gustav-mahler-treppe aus. 1968 gründet er mit anderen künstlern die kasseler ablassgesellschaft, eine ateliergemeinschaft mit ausstellungen und perfomances. es folgen ausstellungen während der documenta 5 auf der treppe, während der documenta 6 auf dem friedrichsplatz und während der documenta 7 wieder auf der gustav-mahler-treppe.

einzelausstellungen:
1984, galerie friedrichsstraße, kassel,
1985, galerie breherimkalschnee, kassel, 3 ausstellungen, titel: "stille schreie in form von bildern", "hilfe die welt lebt", "die sekretärin im frühjahrskostüm erlebt die wasserkünste am rande eines glitschigen tümpels aus der scheinbaren sicherheit des blau schimmernden vorzimmers",
1986 bistro "new york", kassel, "handwerk hat goldenen boden. ich sitze lieber auf asphalt", 1987, während der documenta 8 auf der gustav mahler treppe,
1988, cafe "hans w.", kassel,
1989 kunstheatergalerie, kassel, titel: "die regentonne tickt schon lange-die schwarze brumme findet ihren hafen nicht-unter den gardinen stirbt das kraut",
1991, kunsttheater galerie, kassel,
1992, während der documenta 9 auf der wiese unterhalb des rosenhanges, galerie krassa, fulda, im "fuldaer hof" in maberzell,
1993, landgericht kassel,
1994, galerie zeighaus, kassel,
1995, circo da cultura, altenhasungen, galerie bab, berlin,
1996, the first art banking gallery, kassel,
1997, galerie im treppenhaus, kassel,
2007, marktstand während der documenta 12 auf der "schöne aussicht" am rande der aue

collaborations:
1996, the first art banking gallery, kassel, titel: "safer collaborations but good influence", zusammen mit björn hübert,

ausstellungsbeteiligungen:
1981, 1.preis, hochzeitshaus, fritzlar, kasseler kunstverein, 1982, internationale kunstausstellung, kirn, 1983, kasseler kunstverein, 1985, staatstheater kassel, 1986, neue galerie, kassel, 1990, neue galerie, kassel, 1993, neue galerie,
kassel, 1995, kreissparkasse esslingen-nürtingen, titel:"photographie-malerei,durchdringung-gegenwirkung",
2003,galerie du haut-pave, paris, dessins-zeichnungen,
2005, ausstellung "ei und werk"-die sammlung essers,
städtisches museum schloss rheydt, internationale uhrenausstellung "zeit-weise"
,mömbris,
2006, internationale uhrenausstellung , stadtsparkasse baden-baden,
"buchobjekte und künstlerbücher", ausstellung im literaturbüro kassel, lassallestr.15
2011: "zeichnungen IV", bbk kassel, südflügel kulturbahnhof kassel, 2012: "ZwischenRaumMacht", 2 arbeiten: 8 gemälde auf plexiglas"fensterbilder alla rorschach", rauminstallation "kammer des eigenbrötlers", offiziantenhaus wilhelmsthal 4, Dessin(s), Carte blanche à Annick & Louis Doucet, Exposition du 12 décembre 2012 au 17 mars 2013 du mercredi au dimanche, de 14h à 18h, Commanderie des Templiers de la Villedieu, 78990 ÈLANCOURT, 274 oeuvres de 91 artistes de la Collection Cynorrhodon − FALDAC, “es ist einmal“, rauminstallation “nirgendwo“, offiziantenhaus,
wilhelmsthal 4, 2014: „betreten verboten“,gemäldecollage: „gatter", im garten des
offiziantenhauses, wilhelmsthal 4
performances:
1987, nova theater, kassel, der maler in "intermezzi toteratal", 1987, vor der neuen galerie, kassel, 1991, jazz-börse, homberg-efze, 1993 jazz-ambiente, musikhochschule, frankfurt am main,2012, 13 perfomances "zeichnen mit der nähnadel", 1 bis 6 im foto-motel, kassel, 7 bis 13 in der "galerie am zaun", kassel , 2013, 2014, „die täglichen signaturen des punkt karo“, 186 pinselzeichnungen,
dokumentiert in facebook jean boskja missler, „der kleine button-laden des punkt karo“, display mit
büchern, bildern und buttons, im „second sale“, kassel
 
lesungen:

1985, nova theater, kassel, 1994, autoren cafe, kassel, 1995, fernsehen, offener kanal, kassel, 1995, caricatura, kassel, 1996, verlag jenior und pressler, kassel,

theater:
1987, kostümbemalung für "intemezzi toteratal", nova theater, kassel, 1988, bau des bühnenbildes für "thorso-othello", nova theater, kassel, pneumatische plastik "kastengehörnter", spezialeffekte, 1989, gründung des kunsttheaters und mitglied des theaterrats der freien ensemble, kassel, 1991, welturaufführung, "wasser", theater im movie, kassel, 

veröffentlichungen:
1977, lyrik und kurzprosa kasseler autoren, stadtzeitung und verlag, hrsg.: michael kellner, isbn 3-921768-01-2, 1978, loose blätter sammlung, hrsg.: michael kellner, 1981, katalog zu ausstellung "künstler sehen fritzlar", 1982, katalog zur internationalen kunstausstellung, kirn, 1991, textheft "wasser" anläßlich der uraufführung des stückes, 1995, "nordhessen antwortet", anthologie des "autoren cafe", kassel, verlag jenior und pressler, isbn 3-928172-48-4(1800).
  2011, e-book:
"fischtäuscher"2013, fortsetzungsroman, band 1, “nirgendwo“, isbn: 978-1-291-58519-3, 978-1-291-58396-0,
Louis Doucet, Subjectiles I, Editions Le Manuscrit, ISBN-13: 978-2748191127, ISBN-10:
2748191129, Lori Waxman / 60 wrd/min art critic, onestar press, ISBN 978-2-915359-44-2,

zum anfang